Verbesserte Nährwertkennzeichnung für Lebensmittel mit dem Nutri-Score®

Frankreich macht es vor: Mit Farben von grün bis rot und einem Buchstaben von A bis E dürfen Lebensmittel bald gekennzeichnet werden. WESSLING unterstützt Sie gerne bei der Berechnung des Nutri-Score® und bietet Beratung rund um dieses Thema an.

Beim Nutri-Score® zeigt eine fünfstufige Skala von A bis E den Gesamtscore für den Nährwert eines Produkts. Dazu werden Kalorienanzahl sowie ernährungsphysiologisch günstige und ungünstige Nährstoffe miteinander verrechnet. Farben (grün bis rot) helfen bei der Orientierung. Verschiedene Lebensmittel der gleichen Kategorie sind so gut vergleichbar. Innerhalb einer Produktgruppe trägt beispielsweise ein Produkt mit grünem A eher zu einer gesunden Ernährung bei als ein Produkt mit rotem E.

Als günstig werden Obst und Gemüse, Nüsse, Hülsenfrüchte, ernährungsphysiologisch günstige Öle (Walnussöl, Rapsöl und Olivenöl), Proteine und Ballaststoffe gewertet. Ungünstig sind „Kalorien“, Zucker, Salz und gesättigte Fettsäuren. Weitere Inhaltsstoffe der Lebensmittel werden nicht berücksichtigt.

Zur Berechnung des Nutri-Score® werden die Lebensmittel in Kategorien eingeteilt: feste oder flüssige Lebensmittel, Käse, Fette und Öle sowie Getränke. Für jede Kategorie gibt es eine separate Berechnungsanweisung. 

Achtung: es ist nicht immer möglich, aus der Nährwerttabelle und der Zutatenliste den Nutri-Score® abzuleiten. Die Angaben zu Ballaststoffen und zur Summe aus Obst und Gemüse, Nüssen, Hülsenfrüchten und ernährungsphysiologisch günstigen Ölen (Walnussöl, Rapsöl und Olivenöl) sind meist nicht vorhanden. Für getrocknete Zutaten und Konzentrate gibt es weitere spezielle Berechnungsformeln.

Ihr Kontakt rund um das Thema Nährwertkennzeichnung für Lebensmittel

Wir unterstützen Sie gern.

Coronavirus: Unsere Labore arbeiten wie gewohnt

Unsere Analytik- und Beratungsleistungen stehen Ihnen in vollem Umfang zur Verfügung.

Mehr erfahren