Hygienekonzepte für Innenräume bei Infektionsgefahren

Ob in der Schule oder im Großraumbüro - wie wichtig Lufthygiene in Innenräumen ist, wurde spätestens durch die Corona-Pandemie klar. Um die Ausbreitung von Aerosolen in Innenräumen einzudämmen, werden zahlreiche Maßnahmen empfohlen, die jedoch teilweise die zweckmäßige Nutzung der Gebäude massiv einschränken können.

 

WESSLING entwickelt individuelle Hygienekonzepte für Immobilien auf der Grundlage gezielter Gebäudeinspektionen und unter Berücksichtigung des aktuellen Wissensstands zur Corona-Pandemie, sichergestellt durch eine kontinuierlichen  Informationsaustausch mit den hiervon betroffenen Fachdisziplinen. 

Hygienekonzepte müssen organisatorische und technische Lösungen beinhalten, die geeignet sind, Infektionen sowohl durch Aerosole und Partikel in der Luft als auch durch Berührungskontakte von Personen und Oberflächen effektiv entgegenzuwirken.

Raumluftthermik einer Person

Personenströme optimieren, Kontakte reduzieren und vermeiden

Inhaltlich beginnen Hygienekonzepte mit der gezielten organisatorischen Umsetzung der Regeln zu Abstand, Hygiene und Atemschutz für das jeweilige Gebäude. Personenströme werden dafür systematisch erhoben, um ihre zeitliche und räumliche Lenkung zu optimieren. Parallel werden Maßnahmen zur Kontaktreduzierung oder -vermeidung entwickelt. Die Ermittlung von häufig frequentierten Materialoberflächen und deren Reinigungsplan ist fester Bestandteil unserer  Hygienekonzepte für Innenräume.

Luftreinhaltung mithilfe von Lüftungseinrichtungen

Um die Ansteckung von Mensch zu Mensch zu verringern, ist eine Verminderung der Virenkonzentrationen in der Raumluft notwendig. Sollten systematisches Lüften (Querlüftung in 20-5-20 Minutenrhythmus) und angepasste Personenabstände als Maßnahmen nicht ausreichen, können Lüftungseinrichtungen unter Nutzung thermischer Raumluftzellen eine zielgerichtete Lösung darstellen.

Im Rahmen der Erstellung eines Hygienekonzepts überprüfen unsere Fachleute deshalb strömungstechnisch vorhandene zentrale Lüftungseinrichtungen und konzipieren im Bedarfsfall auch dezentrale Lüftungseinrichtungen mit Wärmetauschern und Nachheizung.

Lüftungsanlagen für möglichst hohen Luftaustausch und Frischluftanteil

Betreiber von Gebäuden erhalten darüber hinaus alternative Vorschläge zur grundsätzlichen und zur vorhandenen Gerätetechnik, inklusive Kosten- und Nutzenbetrachtungen. Wir beachten dabei auch andere ausschlaggebende Parameter für die Qualität von Raumluft wie Kohlenstoffdioxid oder den Energieverbrauch. Auch langfristige Perspektiven werden in die erarbeiteten Vorschläge einbezogen.

Die technische Ausführung kann anschließend ebenfalls von WESSLING begleitet werden. Dank unserer Partikelmessungen lässt sich die Effizienz der getroffenen Maßnahmen belegen, da wir mithilfe unserer hauseigenen Laboranalytik akute Virenlasten an Oberflächen ermitteln.

Unsere Leistungen für sichere Innenraumluft auf einen Blick:

  • Erfassung besonders frequentierter und damit gefährdeter Bereiche im Objekt
  • Objektbezogene Organisation der so genannten AHA-Regeln
  • Zertifikate über die eingesetzten Hygienekonzepte
  • Individuelle Lüftungskonzepte pro Objekt
  • Alternierende Empfehlungen zu technischen Maßnahmen, inklusive Planung und Wirksamkeitskontrolle, zum Beispiel mithilfe von Partikelmessungen in der Raumluft

Hygienekonzepte für Innenraumluft - Ihr Kontakt

Online-Seminare für Ihre Lebensmittelsicherheit

Fit für die Praxis mit der WESSLING Academy!

Mehr erfahren