Oops, an error occurred! Code: 20200705094323607c3937

Legionellen in Kühlwasser: 42. BImSchV in Kraft

Am 19. August 2017 ist die Verordnung über Verdunstungskühlanlagen, Kühltürme und Nassabscheider – 42. BISchmV in Kraft getreten. Sie legt fest, dass die genannten Anlagen regelmäßig auf mikrobiologische Parameter untersucht werden müssen.

Neue gesetzliche Pflichten für Betreiber von Verdunstungskühlanlagen

Am 19. August 2017 ist die Verordnung über Verdunstungskühlanlagen, Kühltürme und Nassabscheider – 42. BISchmV in Kraft getreten. Sie legt fest, dass die genannten Anlagen regelmäßig auf mikrobiologische Parameter untersucht werden müssen. Die 42. BImSchV fußt auf der Anfang 2015 veröffentlichten VDI 2047-2 zur Sicherstellung des hygienegerechten Betriebs von Verdunstungskühlanlagen.

Das ändert sich für Betreiber von Verdunstungskühlanlagen

Im Gegensatz zur VDI 2047-2 sieht die 42. BImSchV vor, dass auch die Probenahme von Kreislaufwasser durch ein akkreditiertes Prüflaboratorium erfolgt. Eine Schulung nach VDI 2047-2 ist nicht ausreichend. Hinzu kommt eine Pflicht zur Anzeige von Neu- und Bestandsanlagen.

Akkreditierte* Analytik von Legionellen in Kühlwasser

Die Analytik von Legionellen in Kühl- oder Abwasserproben ist aufgrund der nährstoffreichen Matrix deutlich anspruchsvoller als die in Trinkwasser. Die WESSLING Laboratorien sind für Legionellenanalytik in Kühlwasser akkreditiert.*

Unsere Experten arbeiten darüber hinaus in verschiedenen Gremien an der Weiterentwicklung und Harmonisierung der Methoden mit. Unsere akkreditierte* Probenahme sowie die Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen runden unser Portfolio in diesem Bereich ab.

WESSLING bietet Ihnen neben den gesetzlich geforderten Parametern – Legionellen und allgemeine Koloniezahl – auch die Bestimmung weiterer mikrobiologischer und chemischer Prozessparameter.

Zum Hintergrund:

Anlass für die Gesetzesänderung ist die von hygienisch bedenklichen Rückkühlwerken ausgehende Gefahr eines Legionellen-Ausbruchs. Durch regelmäßige Untersuchungen des Kreislaufwassers sollen mikrobiologische Auffälligkeiten frühzeitig erkannt und durch Gefährdungsbeurteilungen Maßnahmen zum hygienegerechten Betrieb aufgezeigt werden. Denn bekanntermaßen können Legionellen die sogenannte Legionärskrankheit mit schweren Lungenentzündungen auslösen.

* Durch die DAkkS nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 akkreditiertes Prüflaboratorium. Die Akkreditierung gilt nur für den in der Urkundenanlage [D-PL-14162-01-00] aufgeführten Akkreditierungsumfang.

Ihr Kontakt

Wir unterstützen Sie gern.

Oberflächenanalytik auf Coronavirus (SARS-CoV-2)

laboratory expert in microbiological lab

Wir liefern Ihnen wichtige Hinweise auf die Wirksamkeit Ihrer Hygienemaßnahmen

Mehr erfahren