Coronavirus: Hygienekonzepte für Veranstaltungen und Gastronomie

Die Maßnahmen zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung des Coronavirus’ hatte auf die Gastronomie- und Veranstaltungsbranche einschneidende Auswirkungen. Nach langer Zeit des kompletten Lockdowns gingen Gastronomiebetriebe in der Zwischenzeit erneut in Betrieb.

Auch erste Veranstaltungen mit mehr als 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern sind mittlerweile wieder behördlich gestattet. Hierfür ist, in den meisten Fällen, die Ausarbeitung eines Hygienekonzepts notwendig. Mithilfe des Konzepts soll der Betrieb, die Veranstaltung oder die Versammlungsstätte sowohl für die Besucher als auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sicher vor einer Infektion mit dem Coronavirus werden.

Individuelle Beratung für Gastronomen und Veranstalter

Bei der Erstellung eines Hygienekonzeptes gilt es viele Aspekte zu beachten. Die Fachleute von WESSLING besitzen langjährige Erfahrung im Bereich von Hygieneberatungen, -begehungen und der Erstellung von entsprechenden Konzepten. Unsere Expertinnen und Experten beraten Veranstalter und Gastronomen zu ihrem individuellen Bedarf und stehen Ihnen bei der Umsetzung mit Rat und Tat zur Seite.

So überprüfen wir beispielsweise bei einer Vor-Ort-Begehung gemeinsam mit Ihnen, welche Voraussetzungen bereits erfüllt werden und welche ggf. noch umzusetzen sind. Anschließend erstellen wir Ihr Hygienekonzept, zu dem beispielsweise Reinigungspläne, Raumskizzen mit Bestuhlungsanordnung sowie Unterweisungsprogramme für Ihr Personal gehören. Auf diese Weise entsteht ein auf Ihre Zielsetzung passgenaues Hygienekonzept zur Optimierung der Betriebsabläufe, um das Ansteckungsrisiko mit dem Coronavirus bestmöglich zu minimieren.

Ihr Kontakt zu unseren WESSLING Experten

Ich berate Sie gern.

Oberflächenanalytik auf Coronavirus (SARS-CoV-2)

laboratory expert in microbiological lab

Wir liefern Ihnen wichtige Hinweise auf die Wirksamkeit Ihrer Hygienemaßnahmen

Mehr erfahren