Besuch des Landratskandidaten für den Kreis Steinfurt

Auf Einladung von Dr. Erwin Weßling war der Landratskandidat für den Kreis Steinfurt, Dr. Martin Sommer, an der WESSLING Unternehmenszentrale in Altenberge zu Gast. Mit dabei waren auch Diana Weßling, Gesellschafterin und Sprecherin des Familienunternehmens, Mitarbeiter von WESSLING sowie Mitglieder der Wahlkampfteams um den parteilos antretenden Martin Sommer.

Unternehmensgründer Dr. Erwin Weßling (2. v. links), der Kandidat für das Bürgermeisteramt in Altenberge Sebastian Nebel (4. v. links), Landratskandidat Dr. Martin Sommer (vorn) und Diana Weßling, Gesellschafterin und Repräsentantin des Familienunternehmens (rechts)

Der Kreis Steinfurt und WESSLING arbeiten schon seit der Unternehmensgründung gut zusammen. Dies wird besonders beim Thema Nachhaltigkeit deutlich. Diana Weßling verwies auf das Projekt Ökoprofit, die Zusammenarbeit im Verein Energieland 2050 und auf das umfassende Dienstleistungs- und Beratungsangebot des Unternehmens im Bereich Altlasten und Abfallwirtschaft.

Auch das Thema Corona-Pandemie begleitete den sehr informativen Austausch. Wie wurde in den letzten Monaten agiert bei dem internationalen Dienstleister, der neben 14 Standorten in Deutschlands auch in acht europäischen Ländern und in China vertreten ist? „Durch unsere gute digitale Infrastruktur waren wir in der Lage, schnell auf die neuen Gegebenheiten zu reagieren. Denn aufgrund unserer dezentralen Organisation waren Cloudlösungen oder Videokonferenzen auch vor Corona bereits gern genutzte Werkzeuge zum Austausch miteinander“, erläutert Diana Weßling.

Ihr Kontakt zu WESSLING

Anne-Kathrin Ammermann

Oberflächenanalytik auf Coronavirus (SARS-CoV-2)

laboratory expert in microbiological lab

Wir liefern Ihnen wichtige Hinweise auf die Wirksamkeit Ihrer Hygienemaßnahmen

Mehr erfahren