Food Fraud und Food Defence aus Sicht des IFS

Food Fraud – die Fälle an Produkt- und Lebensmittelbetrug nehmen kontinuierlich zu. Branchenspezifische Qualitätsmanagementstandards wie der IFS, BRC oder FSSC fordern Sie dazu auf, sich basierend auf einer dokumentierten Verwundbarkeits- oder Schwachstellenanalyse präventiv gegen Produkt- oder Lebensmittelbetrug (Food Fraud) sowie Produktmanipulation und Sabotage (Food Defence) zu schützen. Beide Themen stellen in sich geschlossene Risikopotentiale dar und verstehen sich neben einer umfänglichen HACCP-Betrachtung als weiterer Baustein zur Absicherung von Produktqualität- und sicherheit im Rahmen eines GFSI-anerkanntem QM-Standards.



Zielgruppe: Food-Defence-Beauftragte, Food-Fraud-Beauftragte, QS- oder QM-Beauftragte, Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen QM, QS oder Einkauf aus Lebensmittelindustrie, Handel und Logistik sowie der Gemeinschaftsverpflegung
Seminargebühr: 249,80 € zzgl. MwSt. pro Person

Inhalt

Unser Webinar hilft Ihnen, die von einschlägigen Qualitätsstandards geforderten Risikobewertungen methodisch umzusetzen und im Ergebnis einen entsprechenden Minimierungsplan abzuleiten, welcher Ihnen helfen soll möglichen Betrug im Rahmen Ihrer Supply Chain frühzeitig zu erkennen bzw. Sabotage oder Manipulation am Produkt zu verhindern. Wir erläutern Ihnen praxisorientiert die vielfältigen Anforderungen rund um die Themen Food Fraud und Food Defence und helfen Ihnen Ihre tägliche Praxis besser zu planen und im Rahmen einer Verwundbarkeitsanalyse (VACCP) und Bedrohungsanalyse (TACCP) auszuarbeiten und umzusetzen.

Selbstverständlich bieten wir diese Schulung auch als Inhouse-Seminar bei Ihnen vor Ort an. Sprechen Sie uns an, wir erstellen Ihnen gern ein individuelles Angebot.

 

Programm unseres Webinars am 10.03.2021 und 13.10.2021

9.00 Uhr

Begrüßung

9.15 Uhr

Allgemeines zu Food Fraud und Food Defence

9.45 Uhr

Food Defense vs. Food Fraud

10.00 Uhr

Aspekte von Food Fraud

10.30 Uhr

Pause

10.45 Uhr

Risikominimierung / Präventivmaßnahmen

11.00 Uhr

Anforderungen IFS Food 7

11.15 Uhr

VACCP am Praxisbeispiel

11.45 Uhr

Pause

12.15 Uhr

Gefahrenanalyse und Risikobewertung Food Defence

12.30 Uhr

Mögliche Maßnahmen

12.45 Uhr

Zeit für Ihre Fragen

13.00 Uhr

Ende des Webinars

Sie erhalten neben den Seminarunterlagen (als PDF) ein Teilnahmezertifikat als Nachweis der Erfüllung gesetzlicher Anforderungen sowie einschlägiger Zertifizierungsstandards (IFS/BRC/FSSC).

Ihre Referent

Pierre Ritter, Dipl. Oecotrophologe, ist selbst Auditor und unterstützt Unternehmen der Lebensmittelbranche – Produktion, Handel und Logistik sowie Gemeinschaftsverpflegung – seit 2018 bei der Ausarbeitung und Optimierung von QM-Systemen der Standards ISO, IFS, BRC und FSSC.

Ihr Kontakt

Melden Sie sich zum Webinar Food Fraud und Food Defence aus Sicht des IFS an.

Online-Seminare für Ihre Lebensmittelsicherheit

Fit für die Praxis mit der WESSLING Academy!

Mehr erfahren