Mikroplastik-Analytik bei WESSLING

Mikroplastik befindet sich längst nicht mehr nur in den Ozeanen, sondern überall in der Umwelt. Umso wichtiger ist es, das Vorkommen von Mikroplastik nicht nur in Wasser und Boden, sondern auch in der Luft, im Kompost oder als Abrieb aus Textilien, in kosmetischen Mitteln und Lebensmitteln zu untersuchen. Mikroplastik ist daher ein wichtiger Bestandteil der Qualitätssicherung für Produkte und Rohstoffe geworden. WESSLING ist eines der wenigen Labore in Europa, das über das nötige Know-how und die Ausstattung für Mikroplastik-Analytik verfügt. Die Experten stehen den Geschäftspartnern beratend zur Seite und bieten auch qualifizierte Probenahme, Analytik und Methodenentwicklung an.

Plastiktüte schwimmt im Meer

WESSLING untersucht auf Mikroplastik:

  • Abwasser, Prozess- und Oberflächenwasser
  • Boden und Sedimenten
  • Kompost
  • (Innenraum-) Luft
  • Kosmetischen Mitteln
  • Abrieb aus Textilien
  • Abrieb aus Verbraucherprodukten
  • Lebensmitteln und Getränken
  • Reifenabrieb

Einen schnellen Überblick zum Thema Mikroplastik und über die Aspekte der Qualitätssicherung gibt auch unsere Broschüre “Mikroplastik - Beratung und Analytik”. Haben Sie Interesse an der neuen Broschüre? Senden Sie uns eine E-Mail an mikroplastik@wessling.de.

Forschungsprojekte “Reifenabrieb in der Umwelt” (RAU) und “MikroPlastiCarrier”

Hier erfahren Sie außerdem mehr über unsere Arbeit in den Forschungsprojekten Reifenabrieb in der Umwelt (RAU) und MikroPlastiCarrier.  

Weitere Informationen zum Thema Mikroplastik finden Sie außerdem hier.

Dr. Jens Reiber wird als Mikroplastik-Experte ebenfalls auf dem 37. Bochumer Workshop “Siedlungswasserwirtschaft Mikroplastik - Herausforderungen und Lösungen für die Siedlungswasserwirtschaft” am 5. September 2019 an der Ruhr-Universität Bochum vertreten sein. Mit seinem Vortrag “Mikroplastik-Analytik: Probenahme, Probenaufbereitung und Detektion” gibt er den Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Wissenschaft und Praxis aus dem Bereich Siedlungswasserwirtschaft Einblick in den aktuellen Forschungsstand.

Ihr WESSLING Experte zum Thema Mikroplastik

Jens Reiber