Kolloquium an der FH Münster

WESSLING Experte referiert zu Mikroplastik

WESSLING Experte Dr. Jens Reiber hält am Dienstag, den 23. Januar, von 17:00 bis 19:00 Uhr einen Vortrag über Mikroplastik an der Fachhochschule Münster.

Der Vortrag ist Teil eines regelmäßig stattfindenden wissenschaftlichen Kolloquiums des Instituts für Konstruktions- und Funktionsmaterialien (IKFM). Reiber wird in seinem Vortrag vor allem auf das Thema Mikroplastik in der Umwelt eingehen und neben dem Leistungsspektrum von WESSLING im Bereich der Analytik auch aktuelle Forschungsprojekte vorstellen.

WESSLING untersucht als unabhängiges Prüflabor für seine Kunden verschiedene Matrizes auf Belastungen mit Kunststoffpartikeln. In den Forschungsprojekten MikroPlastiCarrier und Reifenabrieb in der Umwelt, beschäftigen sich die Mikroplastik-Experten gemeinsam mit weiteren Partnern aus Industrie und Wissenschaft mit den Auswirkungen der winzigen Partikel auf Mensch und Umwelt. Im Fokus steht hier neben den Eintragsquellen in die Umwelt insbesondere die Identifizierung von Mikroplastik in Abwasser, Oberflächengewässern, Trink- und Prozesswasser.

Wissenstransfer zwischen Theorie und Praxis

Das IKFM lädt regelmäßig Referenten aus der Praxis zu wissenschaftlichen Kolloquien ein. Das erklärte Ziel: Brücken zwischen Theorie und Praxis schlagen sowie den interdisziplinären Austausch fördern. Diesen Dialog unterstützt auch die WESSLING Gruppe mit ihrem Verständnis als Lernunternehmen auf verschiedenen Ebenen. Neben dem Wissenstransfer mit Universitäten zählen dazu auch Beteiligungen an Forschungs- und Entwicklungsprojekten sowie die Mitarbeit in DIN- und Fachausschüssen.

Details zum Vortrag:

Dienstag, 23.01.2018
17:00-19:00
FH Münster, Campus Steinfurt
Raum L5 in der Stegerwaldstraße 39, 48565 Steinfurt

Ansprechpartner