WESSLING Vortrag auf der Fachtagung Rückbau 2019

WESSLING Sachverständiger Christoph Wortmann informiert am 22. Mai auf der Jahrestagung Rückbau 2019 über Anforderungen aus dem Boden- und Grundwasserschutz beim Rückbau von Industrieanlagen. Auf der Tagung, die am 21. und 22. Mai in Berlin stattfindet, kommen Fach- und Führungskräfte aus der Industrie zum intensiven Erfahrungsaustausch zusammen. Im Fokus stehen das industrielle Rückbaumanagement und Optimierungsansätze für die betriebliche Praxis.

Rückbau von Industrieanlagen: Expertise zu Boden- und Grundwasserschutz

Logo Fachtagung Rückbau 2019

Die Herausforderungen im Rückbau von Industrieanlagen sind äußerst vielfältig und komplex. Eine erfolgreiche Umsetzung stellt daher hohe Anforderungen an Planung und Projektsteuerung. Ziele müssen klar definiert und Risiko- sowie Kostenfaktoren frühzeitig analysiert werden. Dazu zählen unter anderem die gesetzlichen Anforderungen gemäß Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) und Bundes-Bodenschutzgesetz (BBodSchG), die Christoph Wortmann, erfahrener WESSLING Experte auf dem Gebiet des Boden- und Grundwasserschutzes, in seinem Vortrag erläutern wird. Er wird außerdem auf die Rolle des Ausgangszustandsbericht (AZB) und der Unterlagen zur Betriebseinstellung (UzB) beim Rückbau von Industrieanlagen eingehen. Diskussionsstoff bietet außerdem das Thema “Gefahrenabwehr versus Sanierung von erheblichen Boden- und Grundwasserverschmutzungen” sowie die Prüfung der Verhältnismäßigkeit von Maßnahmen, die ebenfalls Gegenstand des Vortrags sein werden.  

Hier finden Sie weitere Informationen zu unseren Leistungen rund um das Thema Rückbau.

Weitere Informationen zur Veranstaltungen gibt es hier.

Veranstaltungsbroschüre zum Download

Ihr Kontakt zum Thema Rückbau

Wir unterstützen Sie gern.

Christoph Wortmann