Analytik von Tränkewasser: Für das Wohl Ihrer Tiere

Die Analytik von Tränkewasser ist eine Voraussetzung, um Tierbestand zu sichern. Beauftragen Sie bei WESSLING die Untersuchung Ihres Tränkewasser für mehr Sicherheit. Mit unseren Laborergebnissen erkennen Sie rechtzeitig mögliche Verunreinigungen.

Mindere Qualität von Eigenwasser, lange Verweilzeiten in den Rohrleitungen, Verstopfungen durch Ablagerungen von Eisen und Biofilmen, Kontaminationen durch den Tränkevorgang oder auch Geschmacksbeeinträchtigungen – viele Faktoren können sich auf die Qualität und Hygiene von Tränkewasser auswirken. Mit einer regelmäßigen Analyse Ihres Tränkewassers können Sie die Einhaltung von Grenzwerten gewährleisten, mögliche Verunreinigungen oder Krankheitserreger rechtzeitig erkennen und so Ihren Tierbestand schützen.

Ihr Kontakt zum Thema Tränkewasser

Carsten Lammers
„Schützen Sie Ihren Tierbestand, indem Sie regelmäßig Ihr Tränkewasser prüfen lassen. Wir unterstützen Sie mit Analytik aller Parameter und stehen Ihnen gern auch beratend zur Seite – beispielsweise hinsichtlich der gesetzlichen Mindestanforderungen.“

Tränkewasser: Mindestanforderungen und Orientierungswerte

Die “Tierwohl-Initiative” und das BMEL (Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft) haben Mindestanforderungen und Orientierungswerte für Tränkewasser formuliert. Diese bilden die Grundlage für unsere Tränkewasseranalytik. In unseren Laboratorien führen wir für Sie mikrobiologischen Untersuchungen, unter anderen auf E. Coli und Coliforme Keime, sowie chemische Untersuchungen, wie pH-Wert, Leitfähigkeit, Nitrat, Sulfat, durch.

Hier gelangen Sie zum Download unseres Autragsformulars Tränkewasser. Profitieren Sie außerdem von der Bereitstellung unserer Probenflaschen, unserem Abholservice und der digitalen Übertragung Ihrer Ergebnisse.

Leistungen und weiterführende Informationen zum Download