Consulting zu Oberflächenwasser

Profitieren Sie von unserer Beratung hinsichtlich der Qualitätssicherung von Oberflächenwasser. WESSLING bietet Ihnen Expertise im Behördenmanagement, qualifizierte Probenahme, Analytik sowie die Bewertung der Ergebnisse nach der LAWA-Richtlinie.

Baggerseen und andere Abbaugewässer: Untersuchung und qualifizierte Bewertung

In zahlreichen Gebieten Deutschlands, hauptsächlich im Norddeutschen Tiefland oder in den Auengebieten großer Flüsse, spielt der Abbau von Kies und Sand für die Bauindustrie eine große wirtschaftliche Rolle. Häufig werden diese Vorkommen bis unterhalb der Grundwasseroberfläche gewonnen, was zur Bildung von Baggerseen führt.

WESSLING überprüft während und nach Ende der Abbauarbeiten die Qualität der neu entstandenen Gewässer. Unter anderem orientieren  sich unsere Experten bei der Bewertung an der Richtlinie „Erstbewertung von Baggerseen nach trophischen Kriterien“ der Länderarbeitsgemeinschaft Wasser (LAWA). Ebenso unterstützen sie dabei, die Vorgaben der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) umzusetzen. Diese greift bei Baggerseen, die über 50 Hektar groß sind.

WESSLING sorgt dafür, dass die neuen Nutzungen der Gewässer (wie zum Beispiel Sport oder Trinkwassergewinnung) und relevante Naturschutzaspekte einer ständigen Kontrolle unterliegen.

Ihr Kontakt für das Thema Oberflächenwasser

„Wenn Sie als Behörde oder als Abbau-Unternehmen Bedarf an professioneller Beratung hinsichtlich neu entstandener Gewässer oder Oberflächenwasser haben, dann sprechen Sie uns gerne an!“