Der WESSLING Cup wurde wieder zurückgeholt

"No talents" holen den WESSLING Cup

Dass Namen nur Schall und Rauch sind, bewiesen die „No talents“ beim diesjährigen WESSLING Cup in der Soccerhalle Altenberge. Ganz im Gegenteil gelang es dem Team, den Pokal ins Unternehmen zurückzuholen. Schon zwei Mal hatten die Nachbarn von Jüke Systemtechnik das Turnier gewonnen. So wechselten die Azu-Bienchen, Grasshoppers und andere Teams Laborkittel und Technikdress gegen die Sporttrikots und übten sich im Ballgefühl.

 
 
  
Ausgelassene Freude der WESSLING Cup Sieger (v.l).: Vanessa Weber, Eugen Ens, Juan Garcia Beltran, Gerrit Körner, Hessam Sür, Johannes Wächter, Michael Andrees, Timo Wobbe

Sieben Mannschaften spielten um den Wanderpokal. In Acht-Minuten-Runden spielte jede Mannschaft gegeneinander. Die Zitterpartie um den Sieger dauerte allerdings bis zum Schluss, erst im letzten Spiel zwischen zwei WESSLING Mannschaften wurden die Gewinner ermittelt. Mit einem 2:1 Sieg hatten die „No talents“ den Pokal in der Tasche.

Ihre Ansprechpartnerin