Wissenswertes aus Recht und Regulatorischem

Aktuelles aus Gesetzen und Regulierungen zu kosmetischen Mitteln

Sicherheit und Qualität gewährleisten den Markterfolg Ihrer kosmetischen Produkte. Die WESSLING Kosmetik-Experten informieren Sie über wichtige aktuelle Änderungen oder Neuerungen in Gesetzen oder Regulierungen. Ausführliche Informationen zu den einzelnen Punkten haben wir hier für Sie bereitgestellt.

Technisches Dokument zu Werbeaussagen von kosmetischen Mitteln

Von der EU-Kommission wurde ein Technisches Dokument "Technical document on cosmetic claims" als Leitfaden zur Claims-Verordnung (EU) 655/2013 veröffentlicht. Hier wird u.a. näher auf Auslobungen wie "frei von..." oder "hypoallergen" eingegangen.

Regulierung des Konservierungsstoffs Methylisothiazolinone

Der Entwurf der weiteren Regulierung von Methylisothiazolinone wurde mit der Verordnung (EU) 2017/1224 umgesetzt. Methylisothiazolinone ist nun in Rinse-off-Produkten auf 0,0015 % (15 ppm) beschränkt.

Verbote der Duftstoffe HICC, Chloratranol und Atranol

Der Entwurf zum Verbot der Duftstoffe HICC, Chloratranol und Atranol wurde mit der Verordnung (EU) 2017/1410 umgesetzt. Diese Duftstoffe dürfen nun nicht mehr in kosmetischen Mitteln verwendet werden. Anhang II und II der Kosmetikverordnung (EG) 1223/2009 wurden entsprechend angepasst.

Ihre Ansprechpartner