Dichlorbenzole in Schaumstoffen aus Polyurethanen

Analytik auf Dichlorbenzole in Schaumstoffen

Schaumstoffe für Polstermaterialien, Matratzen und ähnliche Produkte bestehen meist aus Polyurethanen, in welchen sich auch Reste von Isocyanaten befinden können. Bei der Herstellung von Isocyanaten wird u.a. Dichlorbenzol als inertes Lösungsmittel verwendet. Für sichere Werkstoffe und Einrichtungsgegenstände empfiehlt sich die Untersuchung auf Emissionen dieser leichtflüchtigen Verbindungen in Prüfkammern.

Die WESSLING Experten untersuchen für Möbelhersteller Schaumstoffe hinsichtlich der Emission von Dichlorbenzol nach der akkreditierten Prüfkammermethode DIN EN ISO 16000-9 und mittels DIN ISO 16000-6, der sogenannten Tenax®-Analytik.

WESSLING ist beim DIBt (Deutsches Institut für Bautechnik) als Sachverständige Prüfstelle sowie beim BAM (Bundesamt für Materialprüfung) für die Emissionskammerprüfungen von Bauprodukten gelistet. Darüber hinaus ist WESSLING ebenfalls vom RAL, dem Deutschen Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung, gelistet, unter anderem für das UZ-117 (Polstermöbel) sowie UZ-119 (Matratzen).

Des Weiteren ist es ebenfalls möglich, Schaumstoffe direkt im Zuge einer Materialuntersuchung zu analysieren. Diese Untersuchung erfolgt mittels Gaschromatographie (GC-MS), gekoppelt mit Massenspektrometrie, nach Extraktion der Prüfmuster.

Ihr Ansprechpartner