Nanomaterialien: Partikelanalytik, Materialanalytik, Oberflächenanalytik

Partikelanalytik, Materialanalytik und Oberflächenanalytik

Für die Verarbeitung müssen Materialien höchsten Qualitätsansprüchen genügen. Unternehmen der produzierenden Industrie lassen deshalb ihre Materialien von den WESSLING Experten analysieren, beispielsweise auf deren Oberflächenstruktur, Zusammensetzungen, Größenverteilungen oder Schadensbildern.

Die WESSLING Fachleute charakterisieren wichtige chemisch-physikalische Eigenschaften von Materialien, welche für die Entwicklung und Fertigung neuer Produkte wichtig sind. Die Untersuchung der Qualität und der Beschaffenheit neuer und funktioneller Stoffe sind ebenfalls Schwerpunkte unserer Leistungen.

Ein weiterer Bereich der Materialanalytik beinhaltet die Untersuchung von Rückständen oder Fremdkörpern zum Beispiel in der Produktion oder in Produkten. Verunreinigungen führen zur Qualitätsminderung der hergestellten Ware oder können den Produktionsprozess erheblich stören.

Die WESSLING Experten unterstützen Sie bei Schadensanalysen und betreibt in enger Zusammenarbeit mit seinen Kunden Ursachenforschung.

Unser Leistungsspektrum:

  • Charakterisierung von Kunststoffen, Metallen, Textilien, biologischen Materialien u. v. m.
  • Untersuchung von Fremdkörpern und Kontaminationen
  • Schadensanalysen (VDI Richtlinie 3822)
  • Chemische Beständigkeit von Kunststoffen und Beschichtungsstoffen
  • Partikelanalysen
  • Auftragsforschung, Erstellung von Studien

Unsere Techniken zur Partikelanalytik, Materialanalytik und Oberflächenanalytik

  • FTIR-Mikroskopie (Transmission/Reflexion/ATR)
  • Lichtmikroskopie
  • Rasterelektronenmikroskopie (FE-REM/EDX)
  • Transmissionselektronenmikroskopie (TEM/EDX)
  • Laserbeugung (statische Lichtstreuung) nach ISO 13320-1
  • Siebanalyse
  • ICP-MS/ICP-OES u. v. m.

Partikelanalytik, Materialanalytik, Oberflächenanalytik - Ihr Ansprechpartner